Heut geht’s los!

17:00 Uhr startet der Arbeitetliederchor und eröffnet damit das gemeinsame Wochenende!

Übrigens:
Wer morgens am WE schon mit am Start ist, kann mit Brötchen und Kaffee rechnen. Allerdings sind Beläge mitzubringen. Für die Verköstigung tagsüber ist gesorgt. Sowohl bissfest als auch schluckleicht. Bitte lasst also eure alkoholischen Getränke draußen.
Ein letzter Hinweis geht an die Menschen aus Jessen! Ihr seid Nachbar•innen und so sehen wir euch auch, deshalb kommt ihr kostenfrei rein!

Bald ist’s soweit! Nur noch wenige Tage, bis das Beat im Beet endlich stattfindet.

Noch ein Hinweis: Für alle, welche auf vier Beinen laufen, freudig mit der Rute wedeln und auf die Bezeichnung Hund hören, gilt Folgendes: auch wenn euer Hund perfekt abrufbar ist und lieb, bedeutet so ein Wochenende für euren Hund Stress. Es sind viele Menschen da, zuvorderst auch Kinder, laute Musik und viele, viele Reize. Am besten wäre es, ihr parkt ihn für die Zeit eures Besuchs bei Freund•innen, Bekannten oder Verwandten. Wer das nicht einrichten kann, erhält von uns die Bitte, den Hund an einer normalen Leine zu führen. Keine Schleppleine, das ist Geschummel.

Noch eine andere Sache: alle Menschen, die noch nicht das 18. Lebensjahr vollendet haben, dürfen kostenfrei das Festival besuchen. Dazu gibt es eine Einschränkung. Alle unter 16 Jahren, die nicht von Erziehungsberechtigten begleitet werden, müssen das Festivalgelände spätestens 22 Uhr verlassen. Einlassstop für diese Altersgruppe ist 21 Uhr.

Wir freuen uns auf euch!